Badestellen St. Peter-Ording



Badestelle ORDING-NORD + FKK

Nördlich der Badestelle Ording erstreckt sich der FKK-Strand St. Peter-Ordings und bildet den Abschluss der bewachten Strandabschnitte. Dies ist der bevorzugte Strandabschnitt für alle, die ohne Bekleidung im Meer baden, an der Brandungszone flanieren, Sonne und Wind hautnah erleben, es sich im Strandkorb bequem machen oder Beachvolleyball spielen möchten. Die räumliche Weite garantiert Ruhe und Abgeschiedenheit, sodass man sich frei und ungezwungen bewegen kann. Für das leibliche Wohl sorgt in diesem Strandabschnitt das Pfahlbaurestaurant Silbermöwe, bekannt aus den Fernsehserien Gegen den Wind und Die Strandclique. Im gemütlichen Ambiente stehen hier norddeutsche Spezialitäten auf dem Speisezettel. Über die Fußgänger- und Fahrradstege von der Strandüberfahrt Ording ist die Badestelle Ording-Nord auf direktem Wege zu erreichen. Darüber hinaus liegt der FKK-Strand nahe beim Strandparkplatz Ording, der vom 15. März bis 31. Oktober geöffnet ist. Bei Überflutungsgefahr durch Überschreiten des normalen Hochwassers warnt die Strandaufsicht rechtzeitig.


Badestelle ORDING

Als größter und belebtester Strandabschnitt St. Peter-Ordings zeigt sich die Badestelle Ording, die Platz für Wassersport und Badespaß bietet. Ob Surfer, Spaziergänger oder Badegäste: An Schönwettertagen lockt der Traumstrand mit Dünenpanorama Tausende an. Dank seiner Weitläufigkeit findet an der Badestelle des Ortsteils Ording jedoch jeder mehr als ausreichend Raum für sein individuelles Strandvergnügen. Zum Kaffee oder zum Häppchen zwischendurch lädt an der Badestelle Ording das Team des Pfahlbaurestaurants "Strandbar 54° Nord" ein, deren Freiluft-Lounge über der Brandung besonders beliebt ist.
Die Badestelle Ording ist auf verschiedenen Wegen bestens erreichbar. Zum einen führen Fuß- und Radfahrstege durch die Dünen bis weit in die Sandbank hinein. Zum anderen steht hinter der Strandüberfahrt Ording vom 15. März bis 31. Oktober ein ausgedehnter Strandparkplatz zur Verfügung. Bei Überflutungsgefahr warnt die Strandaufsicht rechtzeitig.
Ebenfalls am Strandabschnitt Ording, unweit des Übergangs Köhlbrand, befindet sich das Eventgelände St. Peter-Ordings. Für die jährlichen Großveranstaltungen wie das Drachenfestival, die smart beach tour, Strandkonzerte und den Gegen den Wind Triathlon bietet es reichlich Platz sowie genau das richtige Flair.


Badestelle BAD

Vor dem belebten Ortsteil Bad mit Kurzentrum und Dünen-Therme liegt die Badestelle Bad. Wegen ihrer flachen Küste ist die Badestelle auf der großen Sandbank bei Familien sehr beliebt. Den ganzen Tag ist hier Badevergnügen geboten, denn bei Ebbe zieht sich das Wasser nur rund 200 Meter zurück. Über die ca. einen Kilometer lange Seebrücke führt der Fußweg von der Erlebnis-Promenade in Bad aus direkt auf den feinen Sandstrand. Alternativ ist der Strandabschnitt Bad zu Fuß von der Badestelle Ording aus erreichbar. Angebunden an die Seebrücke, die auch außerhalb der Badesaison zu Spaziergängen durch Salzwiesen und vorbei an Dünen einlädt, ist die bekannte "Arche Noah". Ab Ostern 2011 unter dem Namen Sansibar Arche

Badestelle Süd (Ortsteil Dorf)

Dank der vorgelagerten, von Norden kommenden Sandbank ist die Badestelle Süd von der offenen Nordsee abgeschirmt. Im lagunenartigen Gebiet vor dem Ortsteil Dorf zeigt sich bei Niedrigwasser eine weite Wattfläche, die zu Erkundungstouren einlädt. Nicht von ungefähr starten hier die regelmäßigen Wattführungen der Schutzstation Wattenmeer. Bei auflaufender Flut füllt sich der vom Strandabschnitt Böhl bis in die Salzwiesen des Strandabschnitts Bad reichende Priel.
Über gut ausgebaute Fußwege ist die Badestelle Süd ganzjährig erreichbar. Die Zufahrt zum Parkplatz ist dem Ortsbus sowie Schwerbehinderten mit amtlichem Ausweis (Zusatz G oder AG) vorbehalten. Beliebter Zielpunkt am Strand ist auch das Pfahlbaurestaurant. Die „Strandburg“ wird ab Mitte Mai 2011 unter neuem Namen und mit neuem Konzept als „Strandhütte“ eröffnet.

Badestelle Böhl

Ideal für ausgedehnte Wattwanderungen sowie zum Baden ist die Badestelle Böhl vor dem gleichnamigen südlichsten Ortsteil St. Peter-Ordings. Rund 1.000 Meter vor dem Deich gelegen, ist sie während der Saison durch Salzwiesen über Fahrradstege und Fußwege einfach und schnell zu erreichen. Besonders komfortabel ist der Strandparkplatz, der vom 15. März bis 31. Oktober geöffnet ist – hier hält auch der St. Peter-Ordinger Ortsbus.
Gastronomisch wartet die Badestelle Böhl mit einer Besonderheit auf: Das Pfahlbaurestaurant "Die Seekiste" ist bundesweit bekannt für seine Fischspezialitäten. Südlich der Badestelle Böhl beginnt der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, der inzwischen zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Aus der Ferne können Naturliebhaber das Leben in den Schutzzonen mit ihren großen Vogelrast- und Brutgebieten

Leuchtturm St. Peter-BÖHL

Leuchtturm St. Peter-BÖHL

(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken